Werfen Sie bitte gern einen kleinen Blick in die

LITERATURLISTEN MUSIKDIDAKTIK.

Die rollende Bibliographie des Oldenburger Studienseminars

 

als Teil der Website von

 

Ralf Beiderwieden

Rahel-Varnhagen-Weg 14

26131 Oldenburg

ralfbeiderwieden@t-online.de

 

 

Seit 1990 legen am Oldenburger Studienseminar junge Musiklehrerinnen und Musiklehrer ihr Referendariat ab. Für ihr Examen müssen sie eine Literaturliste abgeben. Ralf Beiderwieden hat einfach über all die Jahre diese Literaturlisten zu einer großen Literaturliste zusammengeschrieben. Die Referendare dürfen, sollen sie benutzen, auch für ihr eigenes Examen; aber jeder soll einige neue, möglichst auch neuere Titel hinzufügen. – Nur gelegentlich hat Beiderwieden auch ein paar Titel hinzugefügt.

 

Auf diese Weise ist ein hübsch reichhaltiges Literaturverzeichnis entstanden, das überhaupt nicht systematisch ist, das aber das Themeninteresse und das Literaturrepertoire der jungen Lehrerinnen und Lehrer ziemlich gut abbildet. Zugleich eine ziemlich ordentlich sortierte Bibliographie Musikdidaktik. –

 

Die Oldenburger Referendarinnen und Referendare erhalten selbstverständlich diese Liste zum Kopienpreis. Wer von außen gerne möchte, kann sie gern für lausige 10 Euro erwerben im Werri Bindfaedele Verlag für Schulmusik, z. B. per email an ralfbeiderwieden@t-online.de

 

 

Nehmen Sie bitte gern Einblick in das Vorwort und Inhaltsverzeichnis.

 

Als Beispiel finden Sie hier auch die Literaturliste Filmmusik auf dem Stand von Herbst 2012. (Sie ist zugleich die Online-Literaturliste zu Beiderwiedens Beitrag „Tatsächlich Liebe, oder: Neues von der Filmmusik I“, im VDS-Magazin vom Herbst 2012.)

 

Soeben ergänzt: Jetzt finden Sie hier auch die Literaturliste „Sound Design – Soundscape“ auf dem Stand vom Frühjahr 2013. (Sie ist zugleich die Online-Literaturliste zu Beiderwiedens Beitrag „Sound Design (Neue Qualitäten der Filmmusik II), im VDS-Magazin vom Frühjahr 2013.)

 

Ralf Beiderwieden

21. März 2013

 


Zurück zur Seite Werri Bindfaedele Verlag für Schulmusik

Zurück zu Homepage von Ralf Beiderwieden