Aus dem Schulfach Musik:

WEITUNG DES MATERIALBEGRIFFS

VDS-Intermezzo-Fortbildungen zum Zentralabitur-Thema „Aspekte Neuer Musik“

Frühjahr 2024

mit Luca Susanna Leinweber, Johannes Möller & Ralf Beiderwieden „Was meine Generation schöpferisch reizte, war die Auseinandersetzung mit dem traditionellen Materialbegriff“, sagt Helmut Lachenmann. Der Schwerpunkt für das zweite Zentralabiturhalbjahr 2024 öffnet diese Perspektive mit vier Kompositionen Werken sehr unterschiedlicher Persönlichkeiten: Luciano Berio, Sofia Gubaidulina, Adriana Hölszky, Karlheinz Stockhausen; für Leistungskurs außerdem György Ligeti und Krzystof Penderecki. Zur Halbzeit des Kurssemesters lädt der VDS wieder zu „Intermezzo-Fortbildungen“ ein, zu der dann etliche schon Erfahrungen mit dem Themenfeld einbringen können und Gelegenheit für ergänzende Anregungen und konstruktive Diskussion finden mögen.

Die Termine

Es wird zweieinhalb Termine geben: eine „ Vorschau“ auf dem Landeskongres in Hannover, der vom 1.-2. März geht. Termin: Samstag, 2. März, in der Musikhochschule Hannover. OLDENBURG: Donnerstag, 7. März, 14-18 Uhr, Altes Gymnasium ONLINE: Dienstag, 12. März, 14-18 Uhr. VEDAB-Nr. folgt demnächst 023, VEDAB TMPVDS.23.40.04 Jeweils von 14-18 Uhr Herrliches Thema! … Kommentar demnächst

Pflicht-Stücke und Inhalte

xxx folgt demnächst. DISKOGRAPHIE s. o. ist bereits im Bau.

Service-Point

Kursgebühr: regulär €10; Mitglieder €5; Referenarinnn und Referendare sowie Studierende und Schüler sind - wie immer - unsere Gäste. Es soll wieder ein Heft geben, das in der Kursgebühr enthalten ist. Es soll wieder die Möglichkeit zur „Stillen Teilhabe“ bestehen: Wer sich dazu anmeldet, erhält das Heft sowie Zugang zu Online-Materialien, v. dem PDF-Foliensatz. Es gibt wieder die Möglichkeit, Schülerexemplare zu bestellen (€5). Anmeldung s. u.; oder Reiter oben

Die Foliensätze

Für rege Teilnahme und schöne Fortbildungsta- gungen bedankt sich mit Grüßen von Mechthild Möhlmann, Imke Glockauer-Götting und vom ganzen Team Ihr Ralf Beiderwieden

Thematische Vorgabe des Kultusministeriums

https://ralfbeiderwieden.de/schulfachmusik/da-ponte-opern2023/DL/08MusikTS2024.pdf https://ralfbeiderwieden.de/schulfachmusik/da-ponte-opern2023/DL/08MusikHinweise2025_NEU.pdf Zuätzlicher Hinweis von Frank Münter: „darf ich dich bitten in Anbetracht des Erstaunens einiger Kolleginnen und Kollegen auf den landesweiten Fortbildungen zu dem Mozart-Schwerpunkt, auch auf deinen Intermezzi darauf hinzuweisen, dass bei diesem Schwerpunkt mit Videoausschnitten aus den Inszenierungen gearbeitet werden sollte und dass es unter Umständen eine Videodatei im nächsten Abitur 2024 geben kann, mit der die Schülerinnen und Schüler dann umzugehen wissen müssten, damit sie angemessen vorbereitet sind. (Im Schwerpunkt heißt es: “ Das Aufgabenmaterial für die schriftliche Prüfung im Fach Musik kann neben Audio- auch Videodateien enthalten. Diese sind jedem Prüfling in der Abiturprüfung auf einem digitalen Endgerät zur Verfügung zu stellen. Die Bedingungen für den Einsatz digitaler Endgeräte in der Abiturprüfung regelt der Erlass „Nutzung eingeführter digitaler Endgeräte in Prüfungssituationen“ vom 02.11.2020, der zusammen mit weiteren Informationen unter pruefung-digital.nibis.de zu finden ist. )

DISKOGRAPHIE

Diskographie folgt auch. S. o. Reiter.

FORUM UND ERGÄNZUNGEN

… seien wir gespannt, was kommt!

ANMELDEN

unter anmeldung@vds-niedersachsen.de (oben, unter dem Reiter „Anmeldung“, geht‘s auch, das ist dasselbe.) Dies ist eine Unterseite von www.ralfbeiderwieden.de - dort auch Impressum etc. Ralf Beiderwieden Rahel-Varnhagen-Weg 14 26131 Oldenburg Tel.: 0441-486977 ralfbeiderwieden@t-online.de Stand: 16. Oktober 2023 Impressum Dies ist eine Unterseite von www.ralfbeiderwieden.de. Datenschutz s. dort. Zurück zu www.oskka.de Zurück zu http://www.ralfbeiderwieden.de/schulfachmusik/schulfachmusik.html zum VDS Niedersachsen: http://www.vds-niedersachsen.de
„Was meine Generation schöpferisch reizte, war die Au- seinandersetzung mit dem traditionellen MATERIALBEGRIFF“ Helmut Lachenmann
DISKO & MATERIAL
ANMELDEN
Klangspektralanalyse zu György Ligeti, Lux aeterna, An- fang (Ausschnitt)