© WERRI BINDFAEDELE Design
Made with MAGIX
AGOphonie Schulorchester des Alten Gymnasiums Oldenburg

Orchester des Alten Gymnasiums

Oldenburg

ein ganz normales Schulorchester…

Es gibt am AGO keinen Musikzweig. Orchester ist freiwillig. Alle, die ein Orchesterinstrument spielen, können mitmachen. Es gibt keine Aufnahmeprüfung. Nur: Wer mitmacht, soll regelmäßig und zuverlässig kommen. Geprobt wird freitags, 13.30-15 Uhr. Das AGO-Orchester ist eine Einheit. es besteht aus dem Streichorchester (mit Ralf Beiderwieden) dem Holzbläser-Ensemble (mit Evelyn Jacobs) und der Brass & Big Band („Alles, was golden glänzt“, also auch mit Saxophonen und Rhythmusgruppe; mit Tammo Wilken) Geprobt wird im Dreiwochenturnus: Geteilt - Sinfonieorchester - Alle gemeinsam. Das hat den Nachteil, dass wir am AGO nicht ein hochtrainiertes Wettbewerbst-Ensemble aufbauen können. Aber der Vorteil ist, dass alle Spielerinnen und Spieler in einer Vielzahl von Formationen und durch ein breites Repertoire von Stücken und Stilen Erfahrungen sammeln können. Und dass es keine konkurrierenden Teil-AGs gibt, sondern nur den Zusammenhalt des einen großen Ensembles. Besonderheiten: Es gibt das Orchester I (Jahrgänge 5-7) und das Orchester II (Jahrgänge 8-12) Jedes Teilorchester hat sein eigenes Programm. Es gibt aber auch etliche Kombinationen und Differenzierungen: Blasorchester, Sinfonieorchester, Oberstufen- Streichorchester usw.. Alle zusammen bilden das Große Orchester: In dieser Besetzung spielen wir im Sommer die großen Filmmusiken und im Winter „Tatsächlich: Liebe“ und Adventsmusiken von Linda D. W. Reifbeere. 2017 zum ersten Mal auch „Der kleine Lord“. Für die Grundlegung der Streicherei hat das Alte Gymnasium Oldenburg Streicherklassen 5-6 eingerichtet. Für die Grundlegung der Blechbläserei hat das Alte Gymnasium das Konzept der Brass Class entwickelt, das allerdings derzeit ruht.
Orchesterplan Schuljahr Orchesterplan Schuljahr
Holzbläserensemble auf der der Landesbegegnung Leer 2016. Foto: Bw
Big Band in der AGOphonie 2018. Foto: Peter Frohmüller
Sinfonieorchester auf der Landesbegegnung SCHULEN MUSIZIEREN in Celle 2018. Foto: KAV Celle
© AGOphonie 2017
Made with MAGIX
AGOphonie  Orchester

Orchester des

Alten

Gymnasiums

Oldenburg

ein ganz normales

Schulorchester…

Es gibt am AGO keinen Musikzweig. Orchester ist freiwillig. Alle, die ein Orchesterinstrument spielen, können mitmachen. Es gibt keine Aufnahmeprüfung. Nur: Wer mitmacht, soll regelmäßig und zuverlässig kommen. Geprobt wird freitags, 13.30-15 Uhr. Das AGO-Orchester ist eine Einheit. es besteht aus dem Streichorchester (mit Ralf Beiderwieden) dem Holzbläser-Ensemble (mit Evelyn Jacobs) und der Brass & Big Band („Alles, was golden glänzt“, also auch mit Saxophonen und Rhythmusgruppe; mit Tammo Wilken) Geprobt wird im Dreiwochenturnus: Geteilt - Sinfonieorchester - Alle gemeinsam. Das hat den Nachteil, dass wir am AGO nicht ein hochtrainiertes Wettbewerbst-Ensemble aufbauen können. Aber der Vorteil ist, dass alle Spielerinnen und Spieler in einer Vielzahl von Formationen und durch ein breites Repertoire von Stücken und Stilen Erfahrungen sammeln können. Und dass es keine konkurrierenden Teil-AGs gibt, sondern nur den Zusammenhalt des einen großen Ensembles. Besonderheiten: Es gibt das Orchester I (Jahrgänge 5-7) und das Orchester II (Jahrgänge 8-12) Jedes Teilorchester hat sein eigenes Programm. Es gibt aber auch etliche Kombinationen und Differenzierungen: Blasorchester, Sinfonieorchester, Oberstufen-Streichorchester usw.. Alle zusammen bilden das Große Orchester: In dieser Besetzung spielen wir im Sommer die großen Filmmusiken und im Winter „Tatsächlich: Liebe“ und Adventsmusiken von Linda D. W. Reifbeere. 2017 zum ersten Mal auch „Der kleine Lord“. Für die Grundlegung der Streicherei hat das Alte Gymnasium Oldenburg Streicherklassen 5-6 eingerichtet. Für die Grundlegung der Blechbläserei hat das Alte Gymnasium das Konzept der Brass Class entwickelt, das allerdings derzeit ruht.
Sinfonieorchester auf der Landesbegegnung SCHULEN MUSIZIEREN in Celle 2018. Foto: KAV Celle